Aktuelles

Informationen zum Schuljahresbeginn 19.08.2020

Elternbrief zur aktuellen Situation und zum Schulleitungswechsel

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das neue Schuljahr 2020/21 hat begonnen und damit stellen sich auch neue Herausforderungen für Ihre Kinder, für Sie als Erziehungsberechtigte und für uns als Schule.
Zunächst einmal hoffe ich, dass sie alle gesund sind und eine, den Umständen entsprechend, schöne Ferienzeit mit Ihren Kindern verbringen konnten.

Mit diesem Schreiben möchte ich Sie über verschiedene personelle Veränderungen und zum Stand des Unterrichts unter den aktuellen Bedingungen informieren.

Wie Sie vermutlich schon wissen, ist unsere Schulleiterin Frau Wilken-Klocke mit Datum 31.07.2020 in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Leider musste coronabedingt die Verabschiedungsfeier sehr klein ausfallen. Aber dennoch wurde Frau Wilken-Klocke von der Schulaufsicht, dem Schulträger und verschiedenen schulischen Gremien durch Danksagungen für ihre langjährige Arbeit gewürdigt. Auch an dieser Stelle möchten wir ihr nochmals Dank sagen für ihren Einsatz hier an der Städtischen Realschule Löhne.
Herr Perrey als stellvertretender Schulleiter wird zunächst ihre Aufgaben übernehmen, bis die Stelle neu besetzt werden kann.

Zur aktuellen Unterrichtssituation:
Nach den ersten Unterrichtstagen hat sich gezeigt, dass alle Lehrkräfte, Personal und besonders Schüler gut vorbereitet waren und sich auf dem Schulgelände weitgehend verantwortungsvoll verhalten haben. Das war bei der Hitze und der Maskenpflicht nicht einfach. Dafür unser herzlicher Dank!
Insgesamt ist festzuhalten, dass die getroffenen Maßnahmen, auch hitzebedingte Maskenpausen innerhalb der Stunden einzubauen, ganz gut funktionieren und ein wenig Entlastung gebracht haben. Wir sehen, dass alle Beteiligten sich zunehmend an diese Vorgehensweise gewöhnen. Kinder, Lehrkräfte und Schulpersonal haben das gut und wohlwollend bewältigt. Natürlich gibt es dennoch Nachsteuerungsbedarf, besonders in den Pausenzeiten, da hier zu viele Personen zeitgleich auf dem Gelände sind.
Am Dienstag haben wir deshalb in der schulischen Steuergruppe gemeinsam sowohl den Schulstart analysiert als auch mögliche Problemstellen für die nächste Unterrichtszeit erörtert. Sobald sich bedeutsame Änderungen ergeben, werden wir Sie darüber informieren.
Bitte bedenken Sie in Zukunft:
Die Mund-Nase-Bedeckung sollte zwischendurch gewechselt werden können, da die Masken nach einiger Zeit bei Durchfeuchtung ihre Wirkung verlieren. Deshalb sollen die Schüler nach Möglichkeit täglich ein oder zwei Wechselmasken mitbringen. Die Masken sollten außerdem täglich ausgetauscht oder gereinigt werden.
Ich bitte Sie weiterhin um die gebotene Vorsicht und um verlässliches Handeln im Sinne aller an unserer Schule beteiligten Personen. Wir werden uns weiterhin sehr bemühen, die nötigen Maßnahmen im Rahmen der Vorgaben mit Augenmaß so gut und verträglich wie möglich umzusetzen.
Schulische Veränderungen:
Mit Beginn des Schuljahres hat die Landesregierung das Fach Wirtschaft in den Lehrplan der Sekundarstufe 1 integriert. Wir werden zunächst die fachlichen Inhalte des neuen Unterrichtsfaches mit den Inhalten des Faches Politik verknüpfen, bevor zu einem späteren Zeitpunkt das Fach Wirtschaft als eigenständiges Fach in den Stundenplänen auftaucht.
Leider ist der Kiosk zur Zeit geschlossen. Wir sind aber bemüht, in naher Zukunft eine Lösung zu finden, um den Schülerinnen und Schülern in den Pausen wieder die Gelegenheit zu geben, sich zu versorgen. Coronabedingt wird die Öffnung allerdings noch eine Weile dauern.
Die Jahrgangsstufen 8-10 haben im Schuljahr 20/21 jeweils 31 Wochenstunden. Demzufolge wird der Unterricht am Donnerstag auch die 7. Stunde umfassen.

Auf folgende Termine möchte ich Sie schon jetzt hinweisen:

→ Klassenpflegschaftssitzungen: Mo., d. 31.08. und Di., d. 01.09.2020 Die Klassenlehrer*innen werden Sie gesondert dazu einladen.
→ 1. Schulpflegschaftssitzung: Do., d. 10.09.2020 um 18.00 Uhr
→ 1. Schulkonferenz: Di., d. 22.09.2020 um 18.00 Uhr
→ Elternsprechtag: Di., d. 24.11.2020 von 15- 19.00 Uhr statt.
→ Ausgabe der Halbjahreszeugnisse am Fr.,d. 29.01.2021.

Ich wünsche allen ein erfolgreiches neues Schuljahr.

Mit freundlichen Grüßen

Armin Perrey
(Stellv. Schulleiter)


Informationen zum Schuljahresende 11.06.2020

Zeugnisausgabe, Nachprüfungen, Versetzung

11.06.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
das durch Corona geprägte 2. Schulhalbjahr neigt sich dem Ende zu. In den letzten 2 Wochen vor den Ferien stehen nun für euch /Sie die Noten und Zeugnisse im Vordergrund. Deshalb werden wir Euch/Ihnen hier die wesentlichen Informationen für die letzten 2 Wochen geben.

Zeugnisausgabe und letzter Schultag

Aufgrund der Hygienevorgaben ist die übliche Zeugnisausgabe im Klassenverbund nicht möglich. Ihre Kinder werden daher im Rahmen ihres letzten Präsenzunterrichtes die Zeugnisse in den einzelnen Präsenzgruppen erhalten. Ebenfalls erhalten Sie dann die Informationen zur Buchbestellung im Eigenanteil. Bitte erledigen Sie die Bestellung möglichst zeitnah, damit rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres die Materialien vorhanden sind. Mit dem Tag der Zeugnisausgabe endet für die Schülerinnen und Schüler das Schuljahr.
Zeugnisausgabe
Jahrgang 10: Die Zeugnisausgabe findet leider wegen des Hygieneschutzes nicht in der bewährten Form im Rahmen einer gemeinsamen Entlassungsfeier statt. Das Ministerium hat durch eine Sonderregelung allerdings eine Möglichkeit geschaffen, dass die Ausgabe der Abschlusszeugnisse unter Beteiligung der Eltern in der Schule stattfinden kann. Sie werden in Kürze dazu eine Einladung erhalten.

Abgabe der Schulbücher

Die Bücherabgabe erfolgt in der Woche vom 15.- 19.06.
Bücherabgabe

Zeugnisnoten

Bei allen Fachnoten handelt es sich in diesem Schuljahr um (wohlwollende) Ganzjahresnoten.
Auf Negativbemerkungen zum Arbeits-und Sozialverhalten wird in diesem besonderen Jahr verzichtet.
Dort, wo eine Bewertungsgrundlage nicht hinreichend gegeben ist oder sogar komplett fehlt (evtl. Epochalunterricht), einigen sich die betroffenen Lehrer eines Jahrgangs, ob eine Note erteilt werden kann oder eine entsprechende Bemerkung (Aufgrund des durch Corona bedingten Stundenausfalls kann das epochal unterrichtete Fach …. nicht benotet werden) auf das Zeugnis kommt.

Versetzungen

• Alle Schüler der Jahrgangsstufen 5 gehen in die Klasse 6 über.
• Alle Schüler der Jahrgangsstufen 6 werden in Klasse 7 versetzt.

Die Erprobungsstufenkonferenz berät unter Berücksichtigung des Leistungsstandes im gesamten Schuljahr und der bisherigen von der Schule durchgeführten Fördermaßnahmen, ob ein Schulformwechsel empfohlen werden soll. Die Schule empfiehlt Schülerinnen und Schülern den Wechsel der Schulform, wenn diese dadurch besser gefördert werden können. Soll ein Schulformwechsel empfohlen werden, teilen wir dies den Eltern schriftlich mit und bieten ein Beratungsgespräch an. Über den empfohlenen Schulformwechsel entscheiden die Eltern.

• Alle Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 werden versetzt, auch wenn die dafür notwendigen Leistungen nicht erfüllt sind.
• Für die Schüler der Jahrgangsstufe 9 findet eine normale Versetzung in Klasse 10 statt, das bedeutet, dass hier auch eine Nichtversetzung möglich ist.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen den Hinweis geben, dass Eltern einen Antrag auf freiwillige Wiederholung stellen können. Die Klassenleitungen werden Sie dahingehend beraten, ob möglicherweise eine freiwillige Wiederholung des Schuljahres sinnvoll ist.

Nachprüfungen

• Nachprüfungen sind nur zur Erlangung eines Abschlusses oder einer Qualifikation, d.h. nur für Schüler der 9. und 10. Klassen möglich.
• Alle schriftlichen und mündlichen Nachprüfungen finden am Ende der Sommerferien statt.
• In Jahrgang 10 sind diesmal Nachprüfungen auch in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch möglich.
• Eine Zulassung zur Nachprüfung kann in diesem Schuljahr auch dann erfolgen, wenn die Verbesserung um eine Notenstufe in mehr als einem Fach erforderlich ist, um einen Abschluss oder eine Berechtigung zu erwerben. Nachprüfungen zur Erlangung eines erforderlichen Ausgleichs sind nicht möglich.
Nach den Zeugniskonferenzen/Ausgaben der Zeugnisse beraten die Klassenlehrer die entsprechenden Schülerinnen und Schüler und gegebenenfalls deren Eltern.
• Die Anmeldung zu den Nachprüfungen muss bis zum 22.06.2020 erfolgen.
• Die betreffenden Schülerinnen und Schüler müssen sich noch vor den Sommerferien bei den entsprechenden Fachlehrern melden, um die Prüfungsthemen abzusprechen.

Über die Form des Unterrichts unmittelbar nach den Ferien können wir zurzeit noch keinerlei Aussage treffen. Wir werden euch/Sie aber weiterhin über die Homepage informieren.
Wir wünschen Ihnen schöne Ferien und bleiben Sie bitte auch weiterhin gesund,

Schulleitung der SRL
Kornelia Wilken-Klocke
Armin Perrey
Ursina Dreier


Ausfall des Kennenlernnachmittags 04.06.2020

Informationen für Eltern der neuen Fünftklässler im Schuljahr 2020/2021

Sehr geehrte Eltern,
aufgrund der derzeitigen Situation kann der geplante Kennenlernnachmittag ( 15.6.2020 ) in unserer Schule nicht stattfinden.
Wir werden die Einschulung Ihres Kindes am Mittwoch, dem 12.08.2020 nachmittags durchführen. Genauere Informationen gehen Ihnen in diesen Tagen per Post zu.
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind erholsame Sommerferien und freuen uns auf Sie.
Bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
Schulleitungsteam