Aktuelles

Informationen zum Schuljahresende 11.06.2020

Zeugnisausgabe, Nachprüfungen, Versetzung

11.06.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
das durch Corona geprägte 2. Schulhalbjahr neigt sich dem Ende zu. In den letzten 2 Wochen vor den Ferien stehen nun für euch /Sie die Noten und Zeugnisse im Vordergrund. Deshalb werden wir Euch/Ihnen hier die wesentlichen Informationen für die letzten 2 Wochen geben.

Zeugnisausgabe und letzter Schultag

Aufgrund der Hygienevorgaben ist die übliche Zeugnisausgabe im Klassenverbund nicht möglich. Ihre Kinder werden daher im Rahmen ihres letzten Präsenzunterrichtes die Zeugnisse in den einzelnen Präsenzgruppen erhalten. Ebenfalls erhalten Sie dann die Informationen zur Buchbestellung im Eigenanteil. Bitte erledigen Sie die Bestellung möglichst zeitnah, damit rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres die Materialien vorhanden sind. Mit dem Tag der Zeugnisausgabe endet für die Schülerinnen und Schüler das Schuljahr.
Zeugnisausgabe
Jahrgang 10: Die Zeugnisausgabe findet leider wegen des Hygieneschutzes nicht in der bewährten Form im Rahmen einer gemeinsamen Entlassungsfeier statt. Das Ministerium hat durch eine Sonderregelung allerdings eine Möglichkeit geschaffen, dass die Ausgabe der Abschlusszeugnisse unter Beteiligung der Eltern in der Schule stattfinden kann. Sie werden in Kürze dazu eine Einladung erhalten.

Abgabe der Schulbücher

Die Bücherabgabe erfolgt in der Woche vom 15.- 19.06.
Bücherabgabe

Zeugnisnoten

Bei allen Fachnoten handelt es sich in diesem Schuljahr um (wohlwollende) Ganzjahresnoten.
Auf Negativbemerkungen zum Arbeits-und Sozialverhalten wird in diesem besonderen Jahr verzichtet.
Dort, wo eine Bewertungsgrundlage nicht hinreichend gegeben ist oder sogar komplett fehlt (evtl. Epochalunterricht), einigen sich die betroffenen Lehrer eines Jahrgangs, ob eine Note erteilt werden kann oder eine entsprechende Bemerkung (Aufgrund des durch Corona bedingten Stundenausfalls kann das epochal unterrichtete Fach …. nicht benotet werden) auf das Zeugnis kommt.

Versetzungen

• Alle Schüler der Jahrgangsstufen 5 gehen in die Klasse 6 über.
• Alle Schüler der Jahrgangsstufen 6 werden in Klasse 7 versetzt.

Die Erprobungsstufenkonferenz berät unter Berücksichtigung des Leistungsstandes im gesamten Schuljahr und der bisherigen von der Schule durchgeführten Fördermaßnahmen, ob ein Schulformwechsel empfohlen werden soll. Die Schule empfiehlt Schülerinnen und Schülern den Wechsel der Schulform, wenn diese dadurch besser gefördert werden können. Soll ein Schulformwechsel empfohlen werden, teilen wir dies den Eltern schriftlich mit und bieten ein Beratungsgespräch an. Über den empfohlenen Schulformwechsel entscheiden die Eltern.

• Alle Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 werden versetzt, auch wenn die dafür notwendigen Leistungen nicht erfüllt sind.
• Für die Schüler der Jahrgangsstufe 9 findet eine normale Versetzung in Klasse 10 statt, das bedeutet, dass hier auch eine Nichtversetzung möglich ist.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen den Hinweis geben, dass Eltern einen Antrag auf freiwillige Wiederholung stellen können. Die Klassenleitungen werden Sie dahingehend beraten, ob möglicherweise eine freiwillige Wiederholung des Schuljahres sinnvoll ist.

Nachprüfungen

• Nachprüfungen sind nur zur Erlangung eines Abschlusses oder einer Qualifikation, d.h. nur für Schüler der 9. und 10. Klassen möglich.
• Alle schriftlichen und mündlichen Nachprüfungen finden am Ende der Sommerferien statt.
• In Jahrgang 10 sind diesmal Nachprüfungen auch in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch möglich.
• Eine Zulassung zur Nachprüfung kann in diesem Schuljahr auch dann erfolgen, wenn die Verbesserung um eine Notenstufe in mehr als einem Fach erforderlich ist, um einen Abschluss oder eine Berechtigung zu erwerben. Nachprüfungen zur Erlangung eines erforderlichen Ausgleichs sind nicht möglich.
Nach den Zeugniskonferenzen/Ausgaben der Zeugnisse beraten die Klassenlehrer die entsprechenden Schülerinnen und Schüler und gegebenenfalls deren Eltern.
• Die Anmeldung zu den Nachprüfungen muss bis zum 22.06.2020 erfolgen.
• Die betreffenden Schülerinnen und Schüler müssen sich noch vor den Sommerferien bei den entsprechenden Fachlehrern melden, um die Prüfungsthemen abzusprechen.

Über die Form des Unterrichts unmittelbar nach den Ferien können wir zurzeit noch keinerlei Aussage treffen. Wir werden euch/Sie aber weiterhin über die Homepage informieren.
Wir wünschen Ihnen schöne Ferien und bleiben Sie bitte auch weiterhin gesund,

Schulleitung der SRL
Kornelia Wilken-Klocke
Armin Perrey
Ursina Dreier


Ausfall des Kennenlernnachmittags 04.06.2020

Informationen für Eltern der neuen Fünftklässler im Schuljahr 2020/2021

Sehr geehrte Eltern,
aufgrund der derzeitigen Situation kann der geplante Kennenlernnachmittag ( 15.6.2020 ) in unserer Schule nicht stattfinden.
Wir werden die Einschulung Ihres Kindes am Mittwoch, dem 12.08.2020 nachmittags durchführen. Genauere Informationen gehen Ihnen in diesen Tagen per Post zu.
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind erholsame Sommerferien und freuen uns auf Sie.
Bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
Schulleitungsteam


Versetzung in das nächste Schuljahr 16.05.2020

Klassen 5 bis 8 unterliegen veränderten Versetzungsbestimmungen

Versetzung / Übergang in das nächste Schuljahr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
inzwischen ist der Unterricht – wenn auch nicht in gewohnter Form – wieder angelaufen. Wir bemühen uns sehr, allen Schülern/innen gerecht zu werden und an die zuhause geleistete Arbeit anzuknüpfen.
Das Schulministerium hat einige schulrechtliche Änderungen auf den Weg gebracht, die nicht unerhebliche Auswirkungen haben. So soll weitgehend auf Klassenarbeiten verzichtet werden, andere Formen der Leistungsbeurteilung sollen Vorrang haben ( z. B. mündliche Mitarbeit, schriftliche Übungen, Referate etc.)
Ebenso wird voraussichtlich in den Jahrgangsstufen 5 – 8 auf eine förmliche Versetzungsentscheidung verzichtet, d.h. alle Schüler/innen gehen ohne Versetzung in die nächsthöhere Klasse über. Gleichwohl werden die jeweiligen Klassenkonferenzen die Leistungen des gesamten Schuljahres in den Blick nehmen und ggf. Empfehlungen aussprechen, z.B. freiwillige Wiederholung.
Diese Regelung des Übergangs gilt nicht für den Jahrgang 9, da mit einer Versetzung in die Klasse 10 die Erlangung des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 verbunden ist. Die Vergabe von Abschlüssen und Berechtigungen bleibt an die Leistungsanforderung gebunden. Die Möglichkeit von Nachprüfungen ( auch in mehr als einem Fach ) ist gegeben.
Wir hoffen, dass wir Ihnen hinsichtlich des Übergangs in das nächste Schuljahr zurzeit gültige und zufriedenstellende Informationen geben konnten. Rufen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen haben.
Schöne Grüße
Das Schulleitungsteam